«
Richtig löten

Bevor ihr anfangen könnt zu löten, müßt ihr erst die Lötstelle von Fett und Schmutz befreien. Dies macht ihr entweder mit etwas Schmirgelpapier oder einem Fettlösser wie Nitro. Als Lötmaterial solltet ihr Elektrolötzin verwenden. Die Lötspitze solltet ihr vor dem löten genau so reinigen wie die Lötstelle selbst, ihr könnt sie einfach etwas abschmiergeln und danach mit etwas Lötzinn benetzen. Der Lötkolben sollte nicht zuwenig Leistung haben damit ihr die Lötstelle auch erhitzen könnt ohne ewig zu warten, da wenn ihr zulange mit dem Lötkolben am Bauteil seit kann es zu schäden an dem jeweiligen Bauteil kommen, daher empfiehlt es sich ein Lötkolben mit min. 30 Watt. Der Lötvorgang sollte nicht länger als 3 sec. dauern da sonst das Flußmittel verbrennt (welches die Oxidschicht wärend des Lötvorgangs entfernt und verhindert)

Nachdem ihr nun die Grundlagen kennt können wir zum löten übergehen.
Wenn ihr nun zwei Kabel miteinander verbinden wollt, isoliert beide Kabel ca 0,5 cm ab, verzinnt beide Enden, hebt sie zusammen, erwärmt kurz den Punkt wo sie sich überschneiden und das Lot fließt automatisch. So habt ihr dann eine saubere und feste Lötstelle.

Wie könnt ihr eine schlechte Lötstelle erkennen?

ACHTUNG GESUNDHEITSSCHÄDLICH

Der beim Löten entstehende Rauch kann die Gesundheit schädigen. Dieser Rauch der beim verbrennen des Flußmittels entsteht kann zur Reizung der Nasenhäute führen.. Vermeidet daher das ihr ihn einatmet. Deshalb solltet ihr nur in gut belüfteten Räumen löten. Außerdem solltet ihr es unterlassen während des Lötvorganges etwas zu essen, trinken oder zu rauchen!

Bei Fragen ab ins Forum

Copyright © 2005-2006 HFC-Modding. All rights reserved.